Chronik des Vereins

 

KK-Schützenverein „ Franz Josef“e.V.

Probstried

 

 

 

 

23.6.1727

Erstmalige Erwähnung des Schützenvereins Probstried

1885

Wiedergründung des Schützenvereins

1933

Der Schützenverein tritt dem neugegründeten Schützengau Hochland bei

1935

Kostenlose Überlassung eines Grundstückes auf der Wilhelmshöhe durch

Georg Einsiedler

1935

Bau der KK-Schießanlage auf der Wilhelmshöhe

1935

Zusammenlegung des bisherigen Zimmerstutzenvereins mit dem

neuzugründenden KK-Schützenverein

11.06.1935

Eröffnung der neuen KK-Schießanlage

10.-17.11.1935

50-jähriges Jubiläumsschießen

Nach 1945

Abbruch des Schützenheimes und Sicherstellung

1955

Wiedererrichtung des abgebrochenen Schützenheimes

1957

Eröffnungsschießen nach dem Krieg

1958

Weihe der neuangeschafften Vereinsfahne

1965

Bau einer Luftgewehrschießanlage im Gasthaus „zum Deutschen Haus“

1971

Eigentumsübertragung der Schießstätte Wilhelmshöhe von der Gemeinde

auf den Schützenverein

1971

Eintragung ins Vereinsregister

1972

2. Schützenmeister Rudolf Rauh gründet eine Jugendgruppe

1972

Neugestaltung der Königskette und der Jugendkönigskette

1972

Martin Filser erhält beim Oktoberfestlandessschießen auf die Meisterscheibe

den 1. Preis mit 100 Ringen

1974

Die Mannschaft erreicht bei Gauschießen die Gau-Liga-Klasse

1974

Die aktiven Schützen werden mit grünem Hemd und Ärmelabzeichen

ausgestattet.

1976/77

Umbau, Anbau und Renovierung der bestehenden KK-Schießanlage

1977

250-Jahr-Feier mit Schützenumzug

Ca. 1983

Überdachung des KK-Schießstandes auf 10 m Länge und Einbau von

Luftgewehrständen. Verlegung der Luftgewehranlage vom Gasthaus

„zum Deutschen Haus“ auf die Wilhelmshöhe

1985

50-Jahre-Feier KK-Schießanlage

1987

Erneuerung der Luftgewehrstände

1989

An der KK-Schießanlage wird ein Parkplatz für ca. 20 PKW aufgeschüttet.

1990

Alexander Sonner wird Europajuniorenmeister im KK-Mannschaft

1992

Die Vereinsfahne wird renoviert

1992

Erneuerung der KK-Schießstände

1992

Alexander Sonner holt sich den 1. Platz im internationale Länderkampf

in Innsbruck

1993

Die Schützendamen erhielten eine neue Tracht

1993

Simone Walz wird Bayerische Meisterin im Luftgewehr (Schüler)

und Deutsche Meisterin in Luftgewehr 3-Stellung

1994

Petra Walz und Bode Christian schießen im Nachwuchskader des BSSB

1994

Georg Zierof sen. seit 70 Jahren Vereinsmitglied

1995

60-Jahr-Feier KK-Schießanlage

1996

Petra Walz wird Deutsche Meisterin

1997

Bei aktuellen Immissionsschutzmessungen mussten die Messungen wegen

„zu lautem Straßenlärm“ unterbrochen werden.

1998

Christian Bode wird Bayerischer Meister  in Luftgewehr Mannschaft und

Sieger des Alpencup in Frankreich mit der deutschen Mannschaft

1998

Jürgen Walter wird Bayerischer Meister in KK 3-Stellung und mit der

Mannschaft Bayerischer Meister (Deutschen Ringerekord gebrochen)

1998

Christian Bode wird Mannschafts-Vize-Weltmeister in Luftgewehr

1998

Die Schützen bekommen eine neue Schützentracht

1999

Susanne Bode wird Bayerische Meisterin im Luftgewehr.

Christian Bode wird mit seiner Mannschaft 3 x Bayerischer Meister

im Luftgewehr, in KK-3-Stellung und in KK-Liegend

2000

Die 1. Mannschaft steigt in die Bayernliga auf

2002

275-Jahr-Feier

2004

Überreichung der Sportmedaille des Bundespräsidenten durch Herrn

Staatssekretär Karl Freller im Kaisersaal der Nürnberger Burg